CTC Aircleaner Viren- Backterienfreie Luft

Der CTC AIRCLEANER sorgt für sichere viren - bakterienfreie Luft

Fühlen Sie sich unwohl wenn Sie in dieser Zeit fremde Räumlichkeiten betreten oder in diesen Räumlichkeiten arbeiten, da Sie nicht wissen ob diese Räumlichkeiten für Sie sicher von dem Coronavirus sind?

Mit CTC AIRCLEANER geschützten Räumlichkeiten sind ihre Kunden und Ihrer Mitarbeiter vor dem Coronavirus geschützt.

Die Produkte der CTC AIRCLEANER Serie entfernen perfekt Aerosole und somit
auch das Coronavirus!
Eine Studie empfiehlt den gezielten Einsatz von Luftreinigern.

Schützen sie ihre Angestellten und ihre Kunden vor dem Coronavirus!
 
Mit Effektiven sterilisierenden Filter gegen Bakterien, Viren, Keime, Staub und Feinstaub, Rauch und Geruch, Pollen, Formaldehyd und Aerosole in Innenräumen 

✓ Schnelle Luftreinigung von großen Luftmengen
✓ Großer Lufteinlass- und großer Luftauslass
✓ Großflächen Lufteinlass über den gesamten Filterrückenteil
✓ Zweiseitige Entlüftung an beiden Seiten des Luftfilters

Gab es Einschränkung bei der Verwendung
Nach Angaben der Bundeswehr kann es jedoch zu Einschränkungen der Effektivität kommen, wenn sich zu viele Möbel, Objekte in einem Raum befinden oder wenn die Räumlichkeit eine ungünstige Geometrie aufweist. Hier müsste der Luftfilter entweder mit einem erhöhten Volumenstrom betrieben werden oder mehrere Luftfilter zum Einsatz kommen.
Weiterhin ist auch die Stelle im Raum, an der der Filter aufgestellt wird, laut Bundeswehr entscheidend. „Um eine möglichst effektive Filterung der Raumluft zu ermöglichen, sollte der Luftreiniger an der längsten Raumseite in der Mitte positioniert sein“, erläutert das Forschungsteam. Dabei ist darauf zu achten, dass der Deckenbereich in Richtung der Ausströmungen möglichst nicht von Objekten unterbrochen wird, da sich sonst ungünstige Wirbelströmungen im Raum entwickeln könnten.

Eine sehr sinnvolle technische Lösung
Die Bundeswehr hält Raumluftfilteranlagen für eine geeignete Möglichkeit, um die Virenlast in Innenräumen sehr stark zu senken. Die Viren im Filter und im Vorraum der 8 Filtereinheiten können abgetötet werden, indem die Viren mit UVC Strahlung beaufschlagt wird. Diese Methode sei vor allem für Büros, Gaststätten, Boutiquen, Geschäfte, Warteräume, Arztpraxen, Schulen, Wartezimmer, Restaurants, Fitnessstudios und ähnliche Innenräume : „eine sehr sinnvolle technische Lösung“, so die Universität der Bundeswehr.

Dennoch sollten Hygieneregeln eingehalten werden
Die Luftfilter Serie CTC AIRCLEANER könne bestehende Schutzmaßnahmen, wie das Tragen eines Mundschutzes, das Einhalten des Mindestabstandes sowie regelmäßiges Lüften von Räumen, wirkungsvoll ergänzen und somit das Infektionsrisiko für Beschäftigte eindämmen. Jedoch wird betont, dass nur das Aerosol durch die Luftfilter abgefangen werden kann. Das direkte Infektionsrisiko durch Anhusten, enge Kontakte oder lange Unterhaltungen könne so nicht verhindert werden. Hygieneregeln wie ausreichend Abstand halten müssen demnach auch in einen Raum mit Luftfilterung eingehalten werden.
 
Hier einige Links zu Studien

Universität der Bundeswehr München: Analyse: Raumluftreiniger reduzieren Infektionsgefahr (veröffentlicht: 06.08.2020),

Insbesondere in geschlossenen Räumen scheint die Infektionsgefahr mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sehr hoch zu sein. Auch die Bundeswehr sucht nach Möglichkeiten, wie sich das Infektionsrisiko in Innenräumen senken lässt.

Raumluftreiniger sind hierzu eine geeignete Methode.
Die Bundeswehr hält mobile Raumluftfilteranlangen und Luftfilter für eine geeignete Methode, um das SARS-CoV-2-Infektionsrisiko in Innenräumen zu senken.
Forschende der Universität der Bundeswehr in München suchen nach geeigneten technischen Lösungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Zu diesem Zweck analysierte das Team unterschiedliche Luftfilter, inwieweit sich Raumluftfilter zur Senkung der Infektionsgefahr eignen.

Der Schutz vor Aerosolen in Innenräumen
Infektiöse Aerosole, also kleinste Viren - Teilchen, die längere Zeit in der Luft schweben können, stellen nach derzeitigen Erkenntnissen eine große SARS-CoV-2-Ansteckungsgefahr in Innenräumen dar. Die Aerosole können sich innerhalb eines ungelüfteten Raumes anreichern, vor allem in der Winterzeit wo sehr selten gelüftet wird, wodurch die Gefahr einer Infektion stark ansteigt.
In den wärmeren Monaten können die Innenräume gut belüftet und viele Aktivitäten nach draußen verlagert werden. Besteht die Gefahr, dass in den Wintermonaten die Infektionen wieder sehr stark ansteigen, da sich die Menschen während den Wintermonaten vorwiegend in geschlossenen Räumen aufhalten, so muss man mit einem erneuten Lockdown rechenen = fatale Folgen für unsere Wirtschaft!

Die Bundeswehr testet Raumluftfilter
Die Bundeswehr untersuchte, ob sich die Aerosolkonzentration in Innenräumen durch eine Raumluftfilterung erheblich reduzieren lässt. Hierzu setzten die Forschenden einen Raumluftreiniger mit einem Volumenstrom von bis zu 1500 m3/h ein, mit dem sich Aerosol mit einem Durchmesser von 0,1 μm bis 0,3 μm zu 99,60 Prozent aus der Raumluft abscheiden lässt. Die Ergebnisse wurden mit einer speziellen Lasermesstechnik überwacht.

Wie effektiv ist der Raumluftfilter?
Aus den Untersuchungen geht hervor, dass sich die Viruskonzentration (also auch Corona Viren) in einem Raum mit 80 m2 durch den Raumfilter innerhalb von sechs Minuten halbieren lässt. Bei Dauerbetrieb war eine Anreicherung von infektiösem Aerosol nicht möglich. Gleiche Ergebnisse zeigten sich auf einem 22 Meter langen Flur mit über 40 Quadratmetern auf dem ein solcher Raumluftfilter betrieben wurde.